Landesnetzwerk

Lokale Projekte

SCHLAU Bochum

SCHLAU Bochum gehört zu den Gründungsmitgliedern der Landesvernetzung SCHLAU NRW. Wir besuchen Schulklassen, Sportvereine und Jugendgruppen in Bochum und der näheren Umgebung. Wir wollen mit Jugendlichen ins Gespräch kommen: Über Diskriminierung, Zugehörigkeit und gesellschaftliche Vielfalt. Und natürlich über Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter*!

Liebe Lehrkräfte, Sozialarbeiter_innen, Eltern und pädagogisches Fachpersonal,

vielen Dank für Ihr Interesse an einem Thema, über das leider immer noch zu selten gesprochen wird. Und wenn doch fallen oft Schimpfwörter oder ausgrenzende Vorurteile werden sichtbar.

  • Haben Sie bei Ihren Jugendlichen schon häufiger das Wort „schwul“ gehört, meistens im Kontext einer Beschimpfung?
  • Haben Sie bemerkt, dass bei Ihren Jugendlichen der Umgang mit den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt vorurteilsbehaftet oder ablehnend ist?
  • Können Sie davon ausgehen, dass sich lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* Jugendliche problemlos bei Ihnen und unter den Jugendlichen outen könnten?
  • Oder wollen Sie das Thema gerne aufgreifen, wissen aber nicht wie?

Obwohl wir in einer demokratischen und offenen Gesellschaft leben, müssen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* Menschen immer noch Benachteiligungen und Ausgrenzungen im Alltag erleben. Gerade für Jugendliche ist dies oft eine besondere und zusätzliche Belastung.

SCHLAU KÖLN wird von ehrenamtlich arbeitenden Teamer_innen getragen. Alle Teamer_innen werden von unserem Landesnetzwerk SCHLAU NRW in einer Grundqualifizierung ausgebildet. Dieses Fachwissen wird durch Fachfortbildungen und einer professionellen Teamkoordination immer wieder aktualisiert und weiterentwickelt.

Unser Team besteht aus homo-, trans*, bi- und heterosexuellen ehrenamtlichen Teamer_innen, die in Workshops mit Schulklassen und Jugendgruppen Vorurteile und soziale Rollenbilder hinterfragen, die Bedeutung und Auswirkung von Diskriminierung besprechen und, eingebettet in verschiedene sexual-antidiskriminierungspädagogische Methoden, über eigene Erfahrungen im Umgang mit ihrer sexuellen Identität und von eigenen Diskriminierungserfahrungen berichten. Wir möchten damit Vorurteile abbauen, physischer wie psychischer Gewalt präventiv begegnen und einen Beitrag für eine respektvolles Zusammenleben leisten.

Wir würden uns daher freuen, wenn Sie uns einladen!

bochum@schlau.nrw

 

.

↑ Schliessen

Hallo,

toll, dass du dich für die Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt interessierst. SCHLAU Bochum bietet Workshops an, um über die Erfahrungen und Lebensbedingungen von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Menschen zu sprechen. In kleinen Teams kommen wir in eure Schule, den Sportverein oder jede andere Jugendgruppe und stellen uns euren Fragen.

Wir geben Euch die Möglichkeit Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* kennenzulernen und sich mit ihnen einfach mal zu unterhalten. So ist erlaubt, alles zu fragen was Euch interessiert. Und Fragen gibt es bestimmt eine Menge, oder? Wir können dir auf jeden Fall berichten, dass es noch keinen Workshop gegeben hat, in dem keine Fragen gestellt wurden. Und genau dafür sind wir ja auch da!

Neben den Fragen bringen wir natürlich noch viele spannende Methoden zu Mobbing, Begriffen, Akzeptanz und Menschenrechten mit. Am Ende weißt du auf jeden Fall Bescheid und hattest die Möglichkeit, dir über Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* selbst ein Bild zu machen.

Wenn du SCHLAU zu einem Workshop einladen willst, nimm Kontakt mit uns auf. Dann besprechen wir das weitere Vorgehen. Gerne kannst du deine Idee uns einzuladen auch deiner Lehrkraft oder den Jugendleiter_innen erzählen und sie einbinden. Ansonsten machen wir das natürlich auch für dich.

Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Dein Team von SCHLAU Bochum

bochum@schlau.nrw

↑ Schliessen

SCHLAU Bochum führt Projekte in Klassen aller Schulformen (auch Förder- und Berufsschulen) ab der 7. Klasse durch. Darüber hinaus bieten wir auch Projekte für Jugendgruppen, Studierende oder Sportvereine an.

Für eine gute Zusammenarbeit hier ein paar Hinweise:

  1. Kontaktaufnahme zum SCHLAU-Team so früh wie möglich vor gewünschtem Termin
  2. Für die Vorbereitung laden wir Sie gerne zu einem persönlichen Gespräch ein.
  3. Wir arbeiten mit maximal 20 Jugendlichen, bzw. einer Schulklasse.
  4. Bitte stellen Sie Räumlichkeiten zur Verfügung!
  5. Ein Zeitraum von mindestens 90 Minuten muss möglich sein. Erfahrungsgemäß sind 180 Minuten eine ideale Dauer. Wir bieten auch komplette Tagesworkshops oder mehrtägige Workshops an – hierfür benötigen wir einen Vorlauf von ca. drei Monaten.
  6. Wir erarbeiten ein individuelles Workshop-Programm, das sich an den Fragen der Jugendlichen, ihrem Entwicklungsstand und dem bisher Gelernten und Erfahrenen ausrichtet. Unser Baustein-Konzept ist flexibel und prozessorientiert.
  7. Wir gestalten das Programm in der Regal ohne die Anwesenheit der Lehrer_innen oder dem pädagogischen Personal.
  8. Nach dem Workshop möchten wir mit Ihnen gerne ein kurzes Nachgespräch führen.
  9. Für unsere ehrenamtliche Arbeit bitten wir in der Regel um eine kleine Aufwandsentschädigung, die Sie einfach bei uns erfragen und über die wir im Einzelfall selbstverständlich sprechen können.

↑ Schliessen

Als lokales SCHLAU-Projekt sind wir bei der Rosa Strippe e.V. in Bochum angedockt.

↑ Schliessen